Wir trainieren auch mal zusammen - weibl C und männl. B im Trainingscamp

Da die Saison ja kurz bevor steht und es in dieser Zeit immer gilt, sich optimal darauf vorzubereiten,
haben sich die Trainer Michaela Lodde (Trainerin weibliche C-Jugend) und Lars Birkholz (Trainer männliche B-Jugend) dazu entschieden, ein gemeinsames eintägiges Trainingscamp in der Halle Gartenstadt anzubieten. Und so tummelten sich also knapp 20 Spieler der weiblichen C-Jugend und der männlichen B-Jugend an diesem Tag in der Halle, um zusammen bei der sommerlichen Hitze ins Schwitzen zu kommen.

Los gings um 9.00h mit dem Aufwärmen. Erst ein paar Übungen zum Ballhandling und zur Ballkontrolle in
Partnerübungen und dann kam schon das erste Aufstöhnen: es stand unerwarteterweise Stepaerobic
auf dem Plan, um ein bisschen die Koordination zu fördern. Nach anfänglichem Lachen und sich
darüber lustig machen, kamen nach kurzer Zeit doch alle ins Schwitzen. Ob es von der Anstrengung kam
oder doch von der Konzentration, um die Füße auch in der richtigen Reihenfolge zu setzen, konnte
leider nicht geklärt werden.
Als nächster Trainingsteil stand die Abwehrarbeit im Fokus. Das Hauptaugenmerk lag hier auf der
individuellen Abwehrtechnik und der Beinarbeit. Aber auch die Arbeit in Kleingruppen und im Verbund
sollte nicht zu kurz kommen.
Parallel hierzu fand ein Torhütertraining statt - an dieser Stelle nochmal vielen Dank an Leif Retzmann vom TuS Westfalia Hombruch, der sich intensiv mit den Torhütern beschäftigt und sie ordentlich ins Schwitzen gebracht hat.

Nach diesem Teil gings dann auch in die verdiente Mittagspause in den Böcklergarten. Gestärkt mit
Spaghetti Bolognese und Schokopudding zum Nachtisch - hier auch nochmal vielen Dank an unseren Förderverein, der die Kosten der Verkostung übernommen hat - sowie einer kurzen Verdauungspause gings dann um 13.30h schon wieder in die Halle.

Nach einer kleinen Wiederaufwärmungsphase durften die Jungs und Mädels auch die "Freundin" des B-Jugend Trainers Lars kennen lernen. Aber augenscheinlich mochten sie Sally nicht besonders. (für weitere Informationen, einfach das Lied "Flower" von Moby anhören und bei jedem Up im Liegestütz hoch und bei jedem Down wieder runter. Ein Spaß für die ganze Familie!).

Ein Spiel wird in der Abwehr gewonnen, das stimmt, aber auch der Angriff ist ja nie zu unterschätzen.
So stand der zweite Teil des Trainingscamps unter dem Motto: Angriff.
Auch hier lag der Fokus auf der individuellen Technikschulung und dem 1 gg. 1 sowie der Ballsicherheit im Angriffsspiel.

Als Abschluss wurde dann auch nochmal gegeneinander gespielt. Wobei es hier natürlich keinen Sieger gab, sondern nur Gewinner.

Insgesamt war dieses erste gemeinsame Trainingscamp, gerade auch durch die große Resonanz bei den Jungs
und Mädels und dem Spaß, der trotz Anstrengung immer im Vordergrund stand, ein großer Erfolg und soll
auch in Zukunft noch öfters zusammen durchgeführt werden. (lb)