Herzlich Willkommen

auf der Homepage Abteilung Handball

TSG Schüren 1868 e.V.

Wir suchen noch Verstärkung

 

Auch in der nächsten Saison können unsere Jungs und Mädchen gut noch etwas Verstärkung gebrauchen. Einsteiger werden von unseren Trainerinnen und Trainern an den Sport heran geführt, Fortgeschrittene schnell in den Spielbetrieb integriert. Wenn du also Lust hast, in einem tollen Team mitzuspielen, dann komm einfach zu einem kostenlosen und unverbindlichen Probetraining zu uns.

 

Anmeldung und weitere Infos gibt bei

Michaela Lodde:

Tel.: 0231 / 456260

Mail: Michaela.Lodde (at) gmx.de

oder den Trainern deiner Alterklasse.

TSG-Flyer

 


 

2. Herren: TSG Schüren 2 - DJK Saxonia Dortmund 2 (23:21)

Am Sonntag des EM-Finales musste die Zweite der TSG Schüren zunächst ihr eigenes handballerisches Können gegen die DJK Saxonia Dortmund 2 unter Beweis stellen. Das Hinspiel konnte souverän mit 11:27 gewonnen werden, was in Anbetracht des Altersunterschieds aber auch der mindeste Anspruch sein musste. Das Rückspiel vor heimischer Kulisse wurde allerdings mit einer Einstellung angegangen, dass dies ein Selbstläufer werden würde. Wurde es aber nicht.

Über ein 3:3 und ein 8:8 gelang es Schüren nicht, sich deutlich abzusetzen. Dimitri Strauch sagte später in der Halbzeitpause, dass man sich dem Spiel des Gegners anpasste, was sicherlich nicht der richtige Ansatz war.

Man versuchte also in Halbzeit zwei wieder die eigene Linie zu finden und sich insbesondere bei den Torabschlüssen zu konzentrieren. Auch das Tempo wurde von der TSG Schüren stark angezogen, wobei man gelegentlich leider etwas unkontrolliert und überhastet agierte. Zumindest brachte man Saxonia so zeitweilig ins Schwitzen und erspielte sich eine Führung von 20:15. Warum man im Folgenden den Gegner wieder ins Spiel kommen ließ, bleibt wohl unbeantwortet, Saxionia kämpfte sich jedenfalls bis zum Schlusspfiff wieder auf ein 23:21 heran. Ein Pflichtsieg für Schüren, der Luft nach oben gelassen hat.

Für Schüren spielten: Niklas Noll, Nicolas Buchta (7), Felix Jacobs (5), Marvin Pach (4), Stefan Schmitz (3), Kevin Schmidt (2), Lars Birkholz (1), Frank Witte (1), Johannes Friedrich, Tim Stoltefuss

(ks)